Konzert für Flöte in G-Dur

Artikelnummer: 95214

89,90 €

inkl. 10% USt. , versandfreie Lieferung (Standard)


Stk

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage


Komponist: Stamitz Carl
Arrangeur: Weber Heinz
Soloinstrument: Flöte
Besetzung: Großes Blasorchester
Format: A4
Genre: Klassische Musik
Grad: C-D
Spieldauer: 10:30
Verlag: TSS Musikverlag

Ein Urahne der Familie Stamitz stammt aus Marburg/Drau. Die Familie siedelte sich später in Böhmen an, bevor der Vater Carl Stamitz (1745-1801) als Kapellmeister nach Mannheim berufen wurde und als Komponist die sogenannte "Mannheimer Schule" begründete. Der Sohn Carl schuf allein 80 Sinfonien! Der vorliegende 2. und 3. Satz aus seinem Flötenkonzert in G-Dur kann eine nicht zu verachtende Bereicherung der Literatur für Blasorchester sein und wurde von Heinz Weber, dem langjährigen Dirigenten der Bundesbahnmusik Innsbruck, instrumentiert.

Wenn man einen sehr guten Flötisten oder Flötistin zur Verfügung hat, die Begleitung ist ja technisch nicht schwer, kann man mit dem Konzert einen großen Erfolg erringen. Nur ist zu beachten, dass man es ganz dünn besetzen muss. Es ist zu empfehlen, alle Register unbedingt einfach zu besetzen mit Ausnahme der Klarinette, die im 'tutti' je Stimme zweifach, bei 'Solo' aber auch einfach zu besetzen sind.

Notenbeispiel

Hörbeispiel

Ähnliche Artikel