Grande Valse brillante aus der Ballettsuite "Les Sylphides"

Artikelnummer: 100200

122,00 €

inkl. 10% USt. , versandfreie Lieferung (Standard)


Stk.

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage


Komponist: Chopin Frederic
Arrangeur: Eibl Hans
Besetzung: Großes Blasorchester
Format: A4
Genre: Konzertwerk Klassische Musik
Grad: C
Spieldauer: 06:00
Verlag: TSS Musikverlag

Grande Valse brillante

aus der Suite "Les Sylphides" Op 18

 

Sylphen oder auch Sylvani sind mythologische Naturgeister, die dem Element Luft zugeordnet sind, so wie Undinen Wassergeister sind.

 

Bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts bezeichnete man auch ein zartes und anmutiges Mädchen als Sylphide (nach dem Ballett La Sylphide). Heute ist der Begriff in diesen Bedeutungen so gut wie ausgestorben.

 

Einer Idee des Choreographen Michail Fokin verdanken wir das Ballett "Les Sylphides" nach Musik von Chopin. Der Komponist selbst hat diese Kompositionen nie für ein Ballett vorgesehen. Für eine Wohltätigkeitsveranstaltung in St. Petersburg wählte Fokin 1909 acht Klavierstücke von Chopins aus, ließ sie orchestrieren und choreographierte ein handlungsloses Ballett, das wegweisend für das abstrakte Ballett des 20. Jahrhunderts wurde.

 

 

Hörbeispiel (Symphonieorchester)

Notenbeispiel

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Ähnliche Artikel